Cayo Coco in Kuba

Eine der touristischen Hauptattraktionen des Landes bildet die entlang der kubanischen Nordküste verlaufende Inselgruppe Jardines del Rey (dt.: Gärten des Königs). Mit ihrer atemberaubenden Naturkulisse, die vom feinen, weißen Sandstrand und einem strahlend blauen Meer geprägt ist, locken diese paradiesisch anmutenden Inseln Jahr für Jahr zahlreiche Besucher in das küstennahe Gebiet der Provinz Ciego de Ávila.

Eine der schönsten und daher wohl auch beliebtesten Inseln dieses Archipels bildet dabei die rund 370km² große Insel Cayo Coco. Mit ihren palmenumsäumten Traumstränden präsentiert sich die Cayo Coco als der ideale Ort für all diejenigen, die auf der Suche nach einem paradiesischen Urlaubsfeeling sind. Traumstand auf Cayo Coco KubaUmgeben von dieser malerischen Naturlandschaft, in der exotische Vogelarten wie Flamingos, Kolibris und Ibisse beheimatet sind, können erholungssuchende Badeurlauber hier nach Herzenslust die Schönheit und Idylle dieses malerischen Eilands genießen und ganz einfach die Seele baumeln lassen. Aber auch sportlich engagierte Aktivurlauber können dank des umfangreichen Sport-und Freizeitangebots voll auf ihre Kosten kommen. Als besonders empfehlenswert erweist sich dabei ein Tauchgang zu den hiesigen Korallenriffen, die mit ihrer form-und farbenprächtigen Vielfalt zu begeistern wissen.

Um eine verkehrstechnisch gute Erreichbarkeit zu den großen Inseln des Archipels Jardines del Rey gewährleisten zu können, sind die großen Eilande wie Cayo Coco, Cayo Guillermo und Cayo Romano seit dem Jahr 1988 durch große Steindämme sowohl miteinander als auch mit dem kubanischen Festland verbunden. Bereits die Überfahrt zur Insel erweist sich somit als spektakuläres Highlight, bei dem man, umgeben von der unendlichen Weite des Atlantiks, in vollen Zügen die Schönheit der Umgebung genießen kann.

Kuba Newsletter kostenlos abonnieren?
Du möchtest auf dem aktuellen Stand bleiben, was das Karibik-Paradies Kuba angeht? Dann trage dich direkt für unseren kostenlosen Kuba Newsletter ein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.